COVID-19: Notfallmaßnahmen

 
Background

Dank der Stärke und der Einheit unseres Teams sind wir sicher, dass wir diese meistern werden.

Die Covid-19-Epidemie stellt uns alle vor einen echte internationalen Notlage, die unterschiedlich schnell, alle und alles, einschließlich der Märkte betrifft. Die Sampierana S.p.A. hat von Beginn der Notlage, Sofortmaßnahmen ergriffen, um ihre Mitarbeiter und deren Familien zu schützen: Ab Anfang März (vor Inkrafttreten der Regierungsdekrete vom 8. und 9. März 2020) hatten wir schon Masken an alle unsere Mitarbeiter verteilt und die schon existierenden sehr strengen Hygiene- und Verhaltensregeln, die bereits Teil unseres täglichen Lebens waren, noch strenger ausgelegt. Geschäftsreisen wurden ausgesetzt, Reinigungs- und Desinfektionsaktivitäten in allen Unternehmensbereichen intensiviert und das sogenannte „smart working” vom Homeoffice für alle unsere Büroangestellten aktiviert. Als sich die Situation weiter verschärfte, haben wir uns in Übereinstimmung mit denen von der italienischen Regierung getroffenen Maßnahmen dazu entschlossen, das gesamte Unternehmen für zehn Tage vorübergehend und vorsichtshalber, auch zum Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schließen, obwohl einige unserer Aktivitäten es uns erlaubt hätten, offen zu bleiben. Hierbei konnten wir dank der vorher durchgeführten Aktivierung von „smart working” den vollen Betrieb unser nicht in der Produktion tätigen Mitarbeiter gewährleisten.

Derzeit arbeiten die drei Vertriebsabteilungen von Sampierana (Unterwagenbau, Unterwagenteile und Eurocomach-Maschinen) in einem intelligenten „smart working” Arbeitsregime. Gleichzeitig sind unsere Lager der Unterwagenverschleißteile und der Eurocomach-Ersatzteile, sowie die Eurocomach-Serviceabteilung aktiv und stehen unseren Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung, wobei das Personal in absoluter Sicherheit arbeitet.

Das Geschäft von Sampierana kann daher nicht als im „Stillstand stehend“ – sondern vielmehr als „vorübergehend reduziert” definiert werden -, da wir dank unseres Vertriebsnetzes in vielen Ländern der Welt aktiv sind und unsere Dienstleistungen weiterhin versuchen bestmöglich anzubieten.

In den letzten Wochen wurde der Kalender der Branchenmessen in ganz Europa ständig aktualisiert: Von italienischen Messen wie die Samoter und die Agriumbria bis zur Smopyc in Saragossa wurden die verschiedenen Veranstaltungen vorerst auf den Herbst 2020 verschoben. Angemessene und respektable Entscheidungen, die uns aber nicht dazu verleiten sollen unser Ziel aus den Augen verlieren: noch stärkerer wieder durchzustarten, sobald die Notsituation überwunden ist.

In diesem kritischen Moment besteht das Hauptziel sicherlich darin, die Ausbreitung der Infektion zu begrenzen. Wir sind zuversichtlich, dass die von unserem Unternehmen ergriffenen Maßnahmen einen grundlegenden Beitrag für den Schutz unserer Mitarbeiter und aller unserer Gesprächspartner leisten.

Das könnte Sie auch interessieren...
Nov 17   News
Der Minibagger 12ZT

Unser 12ZT Minibagger laut BaumaschinenDienst Magazin.

Jan 7   News
Neuen 6-Tonnen Minibaggers

Entdecke die Leistung und Präzision des neuen Eurocomach 6-Tonnen Minibaggers mit Monoblock- oder Verstellausleger.

Jun 30   News
Neue Stage V Motoren

Ab Juli 2019: neue Stage V Motoren, neue Modellnamen und Neugestaltung der Aufkleber.

Feb 28   News
Eurocomach Attachments

Die neue Eurocomach-Produktlinie, die Ihre Produktivität verbessert.

Wie können wir Dir behilflich sein?

Falls Du mehr wissen möchtest oder ein Angebot anfordern willst? Unsere Ansprechpartner stehen Dir gerne Rede und Antwort.

Kontaktiere uns